Flüchtlinge bekommen 400 Willkommenspäckchen

VON GABRIELA KELLER
400 Willkommenspäckchen haben Schwaneweder Waldschüler für die Flüchtlinge in der ehemaligen Lützow-Kaserne überreicht. In den vergangenen Tagen hatten rund 100 Schüler aus einer sechsten Klasse und drei neunten Klassen Schuhkartons mit kleinen Gaben gepackt.

Für ihre Aktion hatten die Schüler bei Einzelhändlern in Schwanewede Spenden gesammelt: Malblöcke, Stifte, Kuscheltiere, Barbie-Puppen und anderes Spielzeug, 600 Zahnbürsten, Duschgel, Windeln und weitere Hygieneartikel. Einzelhändler stellten auch die Schuhkartons zur Verfügung. Der Beckedorfer Tennisverein spendierte 150 Tennisbälle, der Vater eines Waldschülers 300 Spielzeug-Lastwagen Die Schüler packten Kartons mit Babybedarf, für Kleinkinder, ältere Kinder, Jugendliche und Familien. Zu jedem Päckchen gab es einen Stoffbeutel. Insgesamt 400 hatten die Schüler in ihrer Schule gesammelt.

Auf einem mit Luftballons geschmückten Anhänger transportierten die Waldschüler ihre Päckchen vor das Tor der Schwaneweder Notunterkunft. Einige Päckchen wurden sofort vor Ort an Kinder übergeben, die übrigen wird das Deutsche Rote Kreuz als Betreiber der Einrichtung in der Lützow-Kaserne an die Flüchtlinge verteilen.

Die Norddeutsche, 26.9.2015

...die Seite als pdf-file