Bücherbasar für den guten Zweck

An den kommenden Donnerstagen (11. Dezember von 16 bis 19 Uhr, sowie 18. Dezember von 15 bis 18 Uhr) findet ein großer Bücherbasar in der Waldschule Schwanewede statt. Es werden mehrere Tausend gebrauchte Bücher aus verschiedenen Genres zu günstigen Preisen verkauft.

Der Erlös des Basars ist zur Hälfte für die Bekämpfung von Ebola in Liberia gedacht. Die Waldschule hat über Michael Jentzsch, Autor des Buches „Blutsbrüder”, einen direkten Kontakt in das afrikanische Land. Die andere Hälfte des Erlöses ist für Hilfstransporte der jesidischen Kurden aus Schwanewede und Bremen in Flüchtlingslager in der Türkei und im Irak bestimmt. Zahlreiche jesidische Kinder besuchen die Waldschule. Als Spende gedachte Bücher werden während des Basars oder zu den Öffnungszeiten der Waldschule entgegengenommen.